Heikle Gespräche führen … | 1

group-464644_1920Heikle Gespräche führen! Jede Führungskraft muss das machen. Viele straucheln dabei! Wie macht man das besser? Worauf kommt es an, wenn viel auf dem Spiel steht? Joseph Grenny hat das Thema auf dem Willow Kongress in seinem 2. Vortrag aufgegriffen. Diese neue Reihe auf dem LEITERBLOG arbeitet es anhand seines Buches Heikle Gespräche nach. 

Warum ist das wichtig? Hintergrund und These:

Seit über 20 Jahren forschen Grenny und seine Kollegen an der Frage. Ihre Einsichten finden weite Anerkennung. In vielen der Fortune 500 Unternehmen sind sie als Berater am Tisch. Ihre Bücher werden zu Bestsellern der New York Times Bestsellerliste. Sehr fundiert, frisch und konkret entfalten sie ihre Einsichten, die sie in echten Praxissituationen wieder und wieder in Frage gestellt haben. Und sie kommen zur These: „Wir behaupten, dass die Wurzel vieler – wenn nicht der meisten – menschlichen Probleme in der nur allzu menschlichen Reaktion auf Meinungsverschiedenheiten in wichtigen, emotional heiklen Themen liegt.“ Wenn die Mitarbeiter in der Lage wären, diese Situationen zu entschärfen, könnten alle profitieren.

Heikle Gespräche gut zu führen ist eine grundlegende Fähigkeit für jede Führungskraft!

Wenn in Kernkraftwerken, Krankenhäusern, bei Finanzdienstleistern, Behörden oder Technologieunternehmen reibungsloser zusammengearbeitet werden würde, wäre das ein Gewinn für alle Seiten: Die Mitarbeiter, die Kunden, die Patienten. Sicher kann diese These und Beobachtung aus Grennys Studien auch problemlos auf die Kirche übertragen werden. Meine eigene Erfahrung als Leiter und Berater von Gemeinden würde mir spontan unzählige Belege dafür in den Sinn bringen! Daher: Heikle Gespräche gut zu führen ist eine grundlegende Fähigkeit für jede Führungskraft!

„Das größte Problem mit der Kommunikation ist die Illusion, sie hätte stattgefunden.“ Georg Bernard Shaw

Was sind heikle Gespräche?

Was kennzeichnet ein heikles Gespräch? Es ist eine Diskussion von mindestens zwei Personen, bei der …

  1. Meinungen – Unterschiedliche Auffassungen treffen aufeinander.
  2. Wesentlichkeit – Bei dem viel auf dem Spiel steht.
  3. Emotionalität – Die Emotionen hochkochen können.

IMG_0820

Mögliche Reaktionen auf heikle Gespräche

Drei Möglichkeiten sehen die Forscher von VitalSmarts:

  1. Wir können ihnen aus dem Weg gehen
  2. Wir können diese Gespräche ungeschickt führen
  3. Wir können diese Gespräche geschickt führen

Klingt recht einfach. Die Herausforderung liegt – wie so oft bei diesen Themen – in der Umsetzung. Mach das mal! Wir nehmen uns selbst mit ins Gespräch. Mit unserer Geschichte, unseren Verletzungen, Ängsten, Minderwertigkeit, Erfahrungen, Gefühlen, Persönlichkeit … Unter dem Strich muss sich aber jede Führungskraft vor Augen halten, was die Forscher aufzeigen: „Wer die Auseinandersetzung scheut, muss mit den Konsequenzen leben.“

Es ist richtig schwierig …

Grenny und sein Team zeigen, dass wir uns im Allgemeinen, wenn es darauf ankommt, daneben benehmen. Und zwar völlig. Sie halten uns an diesem Punkt für „falsch konstruiert“ 🙂 Unsere Emotionen seien nicht für effektives Kommunizieren ausgelegt. Und wenn wir unter Druck geraten, uns entscheidende Gespräche überraschen, erwischt es uns häufig auf dem falschen Fuß. Wir reagieren emotional. Unser Gehirn, das in Adrenalin dann fast untergeht, wird irgendwie unfähig zu einem klaren Gedanken. Manchmal verschlägt es einem in diesen Situationen fast die Sprache – buchstäblich. Wo fange ich an? Was mache ich jetzt? Wie führe ich dieses heikle Gespräch? Dann fehlen noch die Vorbilder. „Übung macht nicht den Meister, meisterliche Übung muss es sein!“ stellen die Autoren fest. Hm, wo wird das erlernt? Von wem kann sich das eine Führungskraft abschauen?

„Übung macht nicht den Meister, meisterliche Übung muss es sein!“

So stellen wir uns selbst ein Bein. Aufgeputscht und benebelt würden wir in diesem Zustand zu Strategien greifen, die genau das Gegenteil bewirken, was wir eigentlich wollen. Und so werden wir zu unserem ärgsten Feind.

100.000 Probanden in 20 Jahren

Und dann nehmen uns die Autoren in Heikle Gespräche leicht lesbar in die Tiefen ihrer Einsichten mit. Sie sind gut zu verstehen, aber nicht immer einfach umzusetzen. Mit über 100.000 Probanden haben sie in den letzten 20 Jahren das Thema erforscht. Und gute Hilfen gefunden, getestet und in viele Situationen eingeführt. Einige ihrer Einsichten und Hilfen wollen wir in dieser Reihe vorstellen. Das Buch empfehlen wir sehr. Ihre Bespiele und ihre frische Sprache lassen die Einsichten der Forschung konkret und klar werden. Ein echter Gewinn für jeden Leser. Und auf alle Fälle ein wichtiger Titel für Führungskräfte, die heikle Gespräche besser führen wollen.

HeikleHEIKLE GESPRÄCHE
Joseph Grenny u.a.
Linde International
240 Seiten, 19,90 € | 15,99 € eBook
Ein Blick ins Buch kann man hier werfen.

Like us on facebook

Dieser Beitrag wurde unter Buchtipps, Die Aufgabe der Leitung, Speziell für Pastoren abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Heikle Gespräche führen … | 1

  1. Pingback: Heikle Gespräche führen … | 2 | DER LEITERBLOG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s