Lothar Krauss | DER LEITERBLOG’ger

TRÄUME GROSS. STARTE KLEIN.

Hallo, mein Name ist Lothar Krauss. Aktuell bin ich in der VIVA KIRCHE Mannheim hauptberuflich aktiv. Seit 1979 prägt der Glaube mein Leben und meine Sicht auf die Welt. Er ist für mich zu einer Abenteuerreise geworden. Dieser Blog ist eine Auswirkung davon.

MEINE ABENTEUERREISE

Ich entdecke und wage gerne neue Dinge. So stürze mich immer wieder in Abenteuer, deren Ausgang offen ist. Auf diesem Weg bin ich seit 1988 auch als Pastor am Start. Zuerst in Altensteig, am Rande des Nordschwarzwaldes. Mit einem Team haben wir ein Jugendzentrum gegründet. Glauben und Leben verbinden. Jeden Tag. Das war der Plan. Viele tolle Initiativen erwuchsen aus der Arbeit. Zwei Wohngemeinschaften entstanden, 1992 kam ein Café dazu. Bis heute hat es einen tollen Zuspruch. Die kleine Jugendgruppe (wir waren beim Neustart 17 junge Leute) wuchs. Jugendgottesdienste (Fest zur Ehre Gottes) gehörten zu unserem Lebensrhythmus als Jugendarbeit. Mit der Zeit zogen wir viele hundert jungen Leute an. Unser Gottesdienst wurde zur Keimzelle der Holy Spirit Night. Sie zieht bis heute viele tausend Leute an. Hat Einfluss europaweit. Faszinierend, oder?!?

ERMUTIGUNG

Immer neu faszinieren mich Erfahrungen, wie wir sie als junge Leute Ende der 1980er Jahre in Süddeutschland machten. Denk mal: aus einem kleinen Impuls, einem einzigen Gedanken, kann etwas Großartiges entstehen! Durch Dich. Durch mich. Uns. Deshalb liebe ich es, andere zu ermutigen und sie darin zu bestärken, Gott etwas in ihrem Leben zuzutrauen. Auch mit Deinem Leben kann Gott Geschichte schreiben. Kleine Geschichten. Große Geschichten. Egal. Aber immer Geschichten, die einen Unterschied bewirken. Zugunsten dieser Welt. Es ist Gottes Welt. Er hat begonnen, sie zu erneuern. Die Kirche ist sein Agent. Botschafter. Aber nicht im besten Zustand. Oft zumindest.

GEMEINDEN, KIRCHEN … DIE DURCHSTARTEN

Deshalb auch Gemeindeerneuerung! Kirchen müssen immer wieder neue Kapitel aufschlagen. Richtig stark ist es, dass viele junge Kirchen entstehen. Absolut. Ende der 1990er Jahre habe ich mit Freunden auch eine Gemeinde gegründet. Auch super. Aber: ich entdeckte, dass es mich noch mehr fasziniert, wenn bestehende Kirchen sich erneuern und aufblühen. Jeder von uns hat „sein Thema“ von oben. Irgendwann stellte ich also fest, dass Gemeindeerneuerung „unter der Hand“ zu einer Lebensberufung geworden war. Seit 1987 haben meine Frau und ich dann aktiv in fünf Gemeinden solche Prozesse initiiert und geleitet. Mannheim ist jetzt die sechste Station dieses Weges. Die Prozesse sind erstaunlich, wunderschön, superschwierig, anstrengend, erfüllend, begeisternd, enttäuschend … Alles gleichzeitig! Auf dem Blog berichte ich häufiger auch davon. Und bei aller Inspiration, die man von dynamischen Kirchen bekommt und auch braucht: wir sind kein Franchise! An jedem Ort sah Erneuerung anders aus. Die Gründe sind vielfältig. Und nebenbei. Eine Monokultur ist für Schädlinge das Paradies! Jede Kirche ist ein Original. Gottes Original.

VERRÜCKT? ABSOLUT!

So schauen wir seit 1987 auf tolle Erfahrungen zurück. Wir liebten jeden Prozess. Jede Kirche. Jede Station war besonders. Richtig verrückt wurde es in Gifhorn. Von 2014 – 2021 leiteten meine Frau und ich dort einen Prozess der Erneuerung. Auch hier: Team. Nicht nur wir als Ehepaar! Der Erfolg hat immer viele Väter u. Mütter. Und den Schöpfer, den Herrn der Kirche, als Quelle. Wenn er mit seinem Geist nicht wirkt, geht nichts. Da helfen auch die besten Prinzipien, Konzepte und Strategien nichts. Wenn er aber wirkt, sind die passenden Prinzipien, Konzepte und Strategien genial und unverzichtbar. Herausgekommen ist dabei die Kirche im Brauhaus. Eine Kirche in einem – wunderschönen – Brauhaus. So genial. Das fanden auch viele Leute in Gifhorn. Und viele im ganzen Land, die davon hörten.

ANDERE!!!

Wie gesagt. Ein Team ist ein wesentlicher Schlüssel. Und das Motiv, die Gesinnung, ein Segen für andere zu werden, das Geheimnis. Als Verantwortlicher will ich dabei gleichzeitig immer auch andere fördern! Andere fördern? Ja. Eine Bühne bauen, auf der andere auftreten! Das ist meine Leidenschaft. Sie zieht sich wie eine Unterströmung durch alles durch, was ich so tue. Konkret: Während ich Projekte leite und entwickle, schweift mein Blick: ich suche Leute, die ich stärken, ermutigen und fördern kann. Ich will ehrlich sein: ist nicht einfach! Finde mal Leute, die sich darauf einlassen wollen. Die gibt es nicht zu oft. Leider. Schon der Apostel Paulus weiß ein Lied davon zu singen. Es hat eben seinen Preis. Sowohl für Verantwortliche. Als auch für Leute, die in ihre Berufung wachsen wollen. Dennoch: an vielen Orten wurde ich, wurden wir fündig. Oft kann und konnten wir die Projekte nach einer Zeit an die „nächste Generation“ weitergeben. Das ist übrigens auch der Motor hinter dem LEITERBLOG. Alles das, was mir in den Jahrzehnten anvertraut wurde, aber auch alles, was ich aktuell lerne, weitergeben. Kostenfrei.

GEMEINDEBERATUNG

Andere. Auch andere Kirchen. 2001 bat mich meine Freikirche, einen Dienstzweig aufzubauen: Gemeindeberatung. 2002 habe ich deshalb auch mit ein paar Freunden die Gemeindeberatung des BFP gegründet, entwickelt und an den Start gebracht. Über 700 Beratungen haben wir als Team in der Zeit durchgeführt, bis ich die Leitung an die nächste Generation Verantwortlicher weitergab. Und auch danach ging es mit dem Dienst hilfreich weiter. Bis heute ist das Team der Gemeindeberatung ein Segen. So gut.

AUSBILDUNG VON FÜHRUNGSKRÄFTEN

LEADERSHIP! Auf dem Weg wurde dem Team und mir immer deutlicher, wie wichtig gut ausgebildete und reflektierte Führungskräfte für den Aufbau gesunder Gemeinden sind. Gott arbeitet mit und durch Menschen. So war die Einladung, Koordinator des »Strategieteams Leiter« des BFP zu werden, um in die Ausbildung und Fortbildung der nächste Generation von Führungskräften im BFP weiterzuentwickeln, ein Privileg. Gemeinsam mit den leitenden Köpfen der Freikirche begannen wir über einige Jahre das gesamte Konzept der Ausbildung von Leitern und Leiterinnen neu zu denken, zu qualifizieren, zu flexibilisieren und zukunftsbereit zu machen. Eine tolle Aufgabe. Herausgekommen ist dabei ein innovatives, praktisches und modernes Ausbildungsangebot. Ich bin mega dankbar, dass ich verantwortlich zu dieser Entwicklung beigetragen durfte. Langfristig vielleicht meine wichtigste Investition im Beruf(ung)sleben? Wer weiß das schon! Träume groß. Starte klein. So ist das über die Jahrzehnte geblieben.

VOR ORT – UND DARÜBER HINAUS

Seit Anfang der 1990er Jahre habe ich mich auch in größeren Projekten mit eingebracht. Konferenzen und Treffen mit bis zu 60.000 Leuten konnte ich leitend mitgestalten. Das war schon mega. Vor allem in meinen jüngeren Jahren begeisterten mich diese großen Events. Wertvolle Erfahrungen konnte ich mitnehmen. Einige Jahre war ich auch bei Aufatmen mit am Tisch. Seit 2013 bin ich im Vorstand von Willow Creek Deutschland dabei. Was machen wir bei Willow? Große Konferenzen, die ehren- u. hauptamtliche Führungskräfte im deutschsprachigen Europa inspirieren. Damit Frauen und Männer, inspiriert, motiviert und qualifiziert einen Unterschied an ihrem Ort bewirken. Klasse.

IM FINALE: COACHING – ANDERE STARK MACHEN

Jetzt bin ich bald 60 Jahre alt. Seit einigen Jahren ist mein Fokus noch stärker auf „zurückgeben“ ausgerichtet. Meine Leidenschaft Leitende zu stärken, zu ermutigen und zu begleiten ist – neben Gemeindeerneuerung – der roter Faden für mich geworden. Heute engagiere ich mich neben meiner Aufgabe in Mannheim deshalb für Leiter, die ich coache. Immer eine bestimmte Anzahl. Für eine Zeit. Und ein bestimmtes Anliegen. Und eben dieser Blog. Noch eine Zeit will ich ihn mit Inhalten füttern, um Verantwortlichen Ermutigung, Orientierung, Information und Inspiration geben zu können. Auch ein Privileg. Andere Verantwortliche im Lande haben diese Meinung zu meiner Arbeit.

UND SONST? KAFFEE, WEIN …

1979 begann meine Reise als junge Führungskraft mit überschaubarer Verantwortung. Tolle Stationen prägten den Weg. Nationale und internationale Vernetzungen entstanden. Nun möchte ich aber nicht stehenbleiben. Ich liebe es weiter zu lernen, zu lesen, zu forschen, zu fragen und zuzuhören … Das wird so bleiben, denke ich. Hoffe ich. Ein leckerer Kaffee darf dabei nicht fehlen, oder ein guter trockener Rotwein.

PREDIGEN

Ach ja, ich predige recht gerne und mit Begeisterung. Warum? Damit Menschen auf ihrem Weg zu Gott und mit Gott hilfreiche Inspiration und Anstöße bekommen. Wenn das tatsächlich passiert, passiert das vielleicht WICHTIGSTE, was ich mit meinem Leben tun kann. Und Menschen, die so mit Gott verbunden sind, verändern diese Welt. Also, predige ich noch eine Zeit weiter. Reinhören kann man hier. Kleine Gedankenanstöße gibt es auf meiner Seite Kurzimpulse.info

Hier geht es zum Impressum.
Hier zu den Pressefotos.

Foto: Tim Sukowski

Eine Antwort zu Lothar Krauss | DER LEITERBLOG’ger

  1. Pingback: Ein kleines Weihnachtsgeschenk! | DER LEITERBLOG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.