500 Leute in der »Kirche im Brauhaus«

Eigentlich wollten wir nur einen inoffiziellen Testlauf machen. Sozusagen einen »Stresstest« für die FCG, für das Gebäude, für die Abläufe als »Kirche im Brauhaus«. Aber dann kam irgendwie alles anders. Sogar die Zeitung hat »Wind« davon bekommen. Wir sind völlig überrascht, begeistert und berührt. Ach, und den »Stresstest« haben wir bestanden 👊😊 Aber lest und schaut selbst …

500 Leute beim ersten Gottesdienst im Brauhaus

Wir konnten es kaum fassen, 500 Leute waren da, obwohl es ein inoffizieller Testlauf war. Kinder, junge Leute, Familien, Leute im besten Alter (also mein Alter 😁), Senioren. Und es war ein WOW Erlebnis. Hammer Ort, Hammer Atmosphäre, Hammer Leute. Die Begeisterung war so generationsübergreifend, nicht zu fassen.

Bei strahlendem Sonnenschein konnte gleich der »Freisitz« vor dem Brauhaus einbezogen werden und ganz häufig war zu hören: Wow, hier ist ein Ort, an dem man sich direkt willkommen und zuhause fühlt.

Ein Vorgeschmack

Das alles ist für uns als FCG ein Vorgeschmack. Eine tolle Geschichte wird gerade in Gifhorn geschrieben, von der wir schon hier berichtet haben. Die Gemeinde hat einen wichtigen Prozess der Veränderung durchlaufen und setzt Kurs auf eine grandiose Zukunft. »Kirche im Brauhaus« – Wir lieben das Leben! ist unser Motto. Wir wollen – als ein Teil der christlichen Gemeinschaft, die aus vielen Kirchen, Gemeinden und Gemeinschaften besteht – zu einem Geschenk für Gifhorn und die ganze Region werden.

Wie wir wahrgenommen werden 😊

Ein Redakteur der Aller Zeitung kam auf seinem Weg zur Redaktion beim Brauhaus vorbei. Sein Erlebnis hat er in der heutigen Kolumne verarbeitet. Hier ist sie:

Hier geht es zum Bericht über den ersten Gottesdienst, den die Aller Zeitung in Ergänzung zur Kolumne gebracht hat.

Über Lothar Krauss

Ehemann | Vater | Pastor | Blogger | Netzwerker
Dieser Beitrag wurde unter Gemeindebau abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu 500 Leute in der »Kirche im Brauhaus«

  1. Pingback: DAS BESTE FÜR UNSERE STÄDTE UND REGIONEN! | DER LEITERBLOG

Kommentare sind geschlossen.