Buchbesprechung: Langstreckenleiter

Der Buchtipp am FreitagLangstreckenleiter klein

Vielen Leitern kann schon mal die Luft ausgehen. Nur 30% aller Leiter beenden ihren Dienst auf eine gute Art und Weise, schreibt Kraft. Eine erschreckende Zahl! Was tun, um das zu vermeiden? Darum geht es in Langstreckenleiter. In 12 kompakten Kapiteln zeichnet Dave Kraft ein überzeugendes Bild des Langstreckenleiters. Viele praktische Beispiele aus seiner über 40jährigen Leitererfahrung erwecken die wertvollen und tiefen Ausführungen zum Leben. Auf nur 138 Seiten wird der Leser mit einer gut durchdachte Struktur auf der Reise begleitet, selbst ein Langstreckenleiter zu werden. Das ist eine tolle Stärke dieses Buches. Auch Lesemuffel können sich darauf einlassen. Die Entwicklung der Person des Leiters steht in Langstreckenleiter im Vordergrund. Nicht Leitung, sonder der Leiter selbst, ist der Ansatzpunkt. Das „Handwerk“ der Leitung kommt dabei nicht zu kurz, sondern wird untrennbar mit der Entwicklung der Person des Leiters verknüpft. Dave Kraft macht das sehr sorgfältig. Das begeistert mich. „Weil Sie mit Ihrem Charakter leiten, leiten sie von innen nach außen.“ schreibt er. Im englische Original heißt dieser Satz: „Because leading is a reflection of who you are, you lead from the inside out.“ Das ist ein ganz starker und wesentlicher Gedanke für den Langstreckenleiter. Dem folgt Kraft dann weiter, indem er die Grundlagen für den Leiter legt, die Entwicklungsschritte auf dem Weg zum Langstreckenleiter aufzeigt und schließlich die Frucht reifer Leitung in der Entfaltung beschreibt. Er denkt über die Quellen nach, aus denen der Leiter lebt und geht der Frage nach den richtigen Prioritäten, der Krafteinteilung und der Vision nach. So findet der Leser Einsichten vor, die ihn vor dem Dasein als „Kurzstreckenleiter“ bewahren können. Das Buch eignet sich sehr gut als Impulsgeber in der Leiterausbildung. Man kann es in Coachingbeziehungen gemeinsam lesen und besprechen. Erfahrene Leiter werden mit den Impulsen aus Langstreckenleiter Gesprächsrunden mit Nachwuchskräften bestreiten und so die Aufmerksamkeit auf wesentliche Inhalte lenken können. Mitarbeiter, die sich entwickeln wollen, aber keinen Mentor finden, bekommen durch Langstreckenleiter ebenfalls die Anregungen, die sie für ihre Entwicklung brauchen. Ich selbst setze es schon seit einiger Zeit mit gutem Erfolg ein.  ___ Lothar Krauss

Weitere Infos und Bestellmöglichkeiten des Buches, das bei SCM Brockhaus erschienen ist, finden sich hier.
Dave Kraft hat mich zum Leitgedanken für den Blog des Leiterforums inspiriert, den ich hier beschreibe. Den Leitsatz “Because leading is a reflection of who you are, you lead from the inside out.” habe ich ebenfalls von Dave Kraft. Die Illustration von Markus Brandl macht ihn unvergesslich.

Über Lothar Krauss

Ehemann | Vater | Pastor | Blogger | Netzwerker
Dieser Beitrag wurde unter Buchtipps, Die Person des Leiters, Die Werkzeuge des Leiters, Fitness für Leiter, Speziell für Pastoren abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.