DAS SCHMERZTE: EIN LANGZEITLEITER ZIEHT BILANZ!

Hartmut Steeb hat 31 Jahre lang als Generalsekretär die Geschicke der Deutschen Evangelischen Allianz mit geleitet. Am 12. Juni 2019 ist er aus dieser Aufgabe ausgeschieden. In einem großen Bilanz-Interview zum Ende seiner Tätigkeit gibt er spannende Einblicke.

Sein offenes Wort auf die Frage, was ihm besonders Mühe machte, kennt jeder Verantwortliche. Das tut gut zu lesen, deshalb poste ich es hier:

Eine Bilanz: reflektieren tut gut!

Es ist – aus meiner Sicht – immer gut, wenn eine Führungskraft reflektiert. Wie ein Blick in den Spiegel ist das, der einem ein gutes und wichtiges Feedback gibt. Das sollte man immer wieder tun, aber nicht ständig. Das wäre ja so, wie wenn man nur noch vor dem Spiegel steht. Nicht gesund.

Dabei taucht die Frage auf, was gelingt, was misslingt, was geändert werden sollte. Und auch die Frage, wie man die »Macht« abgeben, weitergeben will. Und welche Rolle »danach« kommt. Fakt ist, nicht zu viele Leiter klären diese Fragen rechtzeitig. Ob es Hartmut Steeb gelingt? Hier seine Gedanken:


Auszug. Das ganze Interview ist hier zu lesen.

Was schmerzt dich? Was ist nicht gelungen?

Es gab aber sicher auch Einschnitte, schmerzhafte Erfahrungen. Was schmerzt dich? Was ist nicht gelungen?
Es schmerzt, wenn man von außen angefeindet wird und von innen her nicht gedeckt; wenn man den Eindruck hat, ich hab mich zwar konform verhalten, aber manche finden das schlecht. Ich hab natürlich dominiert, das kann man einem vorwerfen. Meine Sicht ist: Wenn du 31 Jahre die Deutsche Evangelische Allianz führst – und du sie dann nicht geprägt hättest, dann wär doch was schief! Was nicht gelungen ist? Da kommt nochmal das Thema Lebensschutz: Ich bedaure sehr, dass wir da gesellschaftlich nicht mehr tun konnten. Auch in Sachen Evangelisation hätten wir noch mehr tun müssen.

»Ich hab natürlich dominiert, das kann man einem vorwerfen.«

Du hast jetzt noch einige Vorstandsaufgaben, demnächst viele Freiheiten. In welchem Gremium wirst du bleiben? 
Meine Absicht ist, alle Ämter abzugeben. Ich möchte nicht meinen Nachfolgern im Weg rumsitzen.

Und ich hab drei Entscheidungen getroffen:

  • Zuerst werde ich zwei Monate in Quarantäne gehen, auch mal fort sein.
  • Das zweite: Ich krieg viele Anfragen zu Diensten. Da befrag ich meinen Terminkalender und seh mir die Aufgabe an, ob das das Richtige für mich sein kann, bei größeren Sachen frag ich meine Frau.
  • Und das dritte: Über Gremienzugehörigkeiten und kontinuierliche Aufgaben werde ich im Jahr 2019 keine Entscheidungen treffen, frühestens 2020.

Gibt es eigentlich einen Bibelvers, der dich in deinem Leben begleitet hat? 
Ja, mein Konfirmationsspruch: „Des Herrn Wort ist wahrhaftig, und was er zusagt, das hält er gewiss.“ Und der andere ist „So der Herr will und wir leben, wollen wir dies oder das tun“, aus dem Jakobusbrief. Man kann die Zukunft sowieso nicht planen, darum muss man’s auch nicht machen.

Das Interview führten Susanne Chmell und Jörg Podworny und ist hier in voller Länge zu lesen. Übernahme des Beitrages mit freundlicher Genehmigung der DEA. © Foto von Hartmut Steeb: Klaus Ulrich Ruof


Fragen zur Selbstreflexion:

  • Was schmerzt Dich?
  • Wie ist Dein Umgang mit dem Schmerz?
  • Wie planst Du die »Übergabe« »Deiner Macht«?
  • Welche Perspektiven begeistern Dich für die »Zeit danach«? (Danach – das kann auch die Zeit nach Deiner aktuellen Leiterrolle sein, nicht nur die Zeit nach Deiner »letzten Leiterrolle«)

Über Lothar Krauss

Ehemann | Vater | Pastor | Blogger | Netzwerker
Dieser Beitrag wurde unter Die Person des Leiters abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.