WAS GIBT MIR EINFLUSS BEI ANDEREN MENSCHEN?

Spuren im Leben anderer hinterlassen. Gute Spuren! Das wollen Leiter. Letzte Woche saß ich mit über 600 Jahre Lebenserfahrung in einem Raum 🙂 Wir fragten uns: Was waren die Punkte bei den Menschen, die Spuren in unserem Leben hinterlassen hatten? Was hat uns geholfen offen für sie zu sein, auf sie zu hören, sie als Vorbilder zu nehmen … Warum konnten diese Personen unser Leben prägen? Was sind das für Eigenschaften? Haben wir diese Eigenschaften? 

Haltungen, die den Unterschied ausmachen

In kleinen Gruppen reflektierten die Teilnehmer des Workshops ihre Erfahrungen. Gemeinsam verdichteten wir die Beobachtungen und Gedanken. Herausgekommen sind 9 Gründe, warum diese Personen zu einflussreichen Menschen in unserem Leben geworden sind:

  1. Echtheit
  2. Glaubten an uns
  3. Weite im Denken und Umgang
  4. Offenheit für uns
  5. Nähe zulassen und leben
  6. Annahme vermitteln
  7. Ehrlichkeit im Umgang und über das eigene Leben
  8. Vertrauen in uns investieren
  9. Loyalität zu uns leben

Habe ich solche Menschen, die in mein Leben investieren?

Es ist sicher ein besonderes Geschenk, wenn man für sich Förderer, Mentoren, Coaches, Väter u. Mütter im Glauben findet, die einem mit dieser Haltung begegnen. Oder auch Freunde, Eltern, Geschwister, Bekannte … Es tut einfach gut, da muss man nicht lange nachdenken. Aber wie oft trifft man auf solche Leute? Sind sie nicht seltene Einzelstücke?

Eine Perspektive für uns?

Auch wenn wir selbst nur eher selten auf solche Förderer für unser eigenes Leben stoßen, wir können aber alle zu solchen Leuten werden! Diese Haltungen entwickeln und mit ihnen andere Menschen begleiten. Wer so »drauf« ist, findet darüber hinaus leichter gute Freunde, wird ein angenehmer Kollege und gesuchter Ehepartner 😉 .

Wer ich werde, nicht was ich tue …

Dazu ist es nötig, dass ich an der Entwicklung meiner Person weiter arbeite. Nicht was ich tue, sondern wer ich werde, ist die entscheidende Frage! Mein TUN ist immer die Konsequenz meines SEINS. Wie kann das gelingen?

Nicht was ich tue, sondern wer ich werde, ist die entscheidende Frage!

Jesus hat diese Haltungen in den Begegnungen mit Menschen so stark verkörpert! (Weitere Einstellungen bei ihm ergänzen diese Liste unseres Seminars!). Petrus kann davon berichten und viele weitere Leute im Neuen Testament. Und durch die letzten 2000 Jahre! Diese Begegnung mit Jesus veränderte alles in ihrem Leben. Sie wurden dadurch buchstäblich zu anderen Leuten. Das gilt auch für HEUTE! Darum geht es im Evangelium (Gute Nachricht) von Jesus. Gottes Liebe und Akzeptanz setzt uns frei. Deshalb ist Veränderung möglich. Auch als Führungskraft, der sich dann gerne Menschen anvertrauen.

Like us on facebook
Dieser Beitrag wurde unter Lothars Leiterpost abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s