Bin ich als Leiter noch an der richtigen Stelle?

Diese wichtige Frage sollte sich jede Führungskraft und auch jedes Führungsteam von Zeit zu Zeit stellen. Dabei kann es helfen, wenn man mit einem „System“ denkt. Systeme strukturieren u. vereinfachen eine komplexe Wirklichkeit mit dem Ziel, die Kernpunkte klar und schnell fassen zu können. 

So ist das auch mit dem „Leitungssystem“ das Mark Driscoll, Pastor der dynamischen „Mars Hill Church“ in Seattle, in seinem kleinen Buch „Gemeinde leiten“ in Anlehnung an das Alten Testament aufgreift.  Er beschreibt die Rollen von Leitern u. Führungskräften im System von „Königen – Priestern – Propheten“.

Könige

Könige sind die klassischen Führungskräfte. Sie sind besonders gut in Systemen, Strategien, Prozessen, Pläne entwerfen und im Umgang mit messbaren Ressourcen, schreibt Driscoll. Ohne die Hilfe von Propheten können sie sich aber in Irrlehren verlaufen oder puren Pragmatismus folgen. Ohne die Hilfe von Priestern verschließen Könige ihre Mitarbeiter und betrachten sie vor allem aufgabenorientiert, anstatt ihr Wohlergehen und ihre Entwicklung als Personen und ihr geistliches Wachstum im Blick zu halten. „Könige mögen Tabellen, Grafiken und Todo Listen“ meint der Autor.

Priester

Sie haben ein tiefes Verständnis für menschliches Ergehen, besonders für ihre Nöte und ihre Not. Sie sehen die Bedürfnisse verletzter Personen. Gerne vermitteln sie in zwischenmenschlichen Konflikten und bringen die Kraft der Versöhnung durch das Evangelium zur Geltung. Sie orientieren sich an den Bedürfnissen und Situationen der Menschen dass es zu einer Schwäche werden kann! Sie müssen durch Könige ergänzt werden, damit ihre Gabe der Barmherzigkeit auch für eine größere Anzahl von Menschen zum Einsatz kommt und sie nicht überfordert sind oder in Krisen stürzen. Ohne die Hilfe von Propheten wird die Botschaft unter Umständen gegenüber verletzten Menschen nicht klar genug werden. Damit wird die die Barmherzigkeit sie in ihrer Schuld bestätigen, anstatt sie zur Buße zu führen meint Driscoll.

Prophet

Sei haben ihre große Stärke im Bereich der Vision, Erkenntnis und der biblischen Inhalte. Sie rufen klar zu Buße auf, weisen Irrtümer zurück und öffnen für neue (alte) Einsichten den Blick. Ohne die Hilfe der Könige bleiben es aber nur Ideen, die sie vermitteln. Sie bewegen kaum Menschen auf Dauer und ohne die Hilfe von Priestern bleiben ihre „Lehren kalt, unpersönlich, gesetzlich und unpraktisch“, schreibt der Pastor.

Falsche Besetzung der Leitungsrollen

Mark räumt ein, dass es sie viele schmerzhafte Versuche in Seattle gekostet hat, um z.B. herauszufinden, dass „große Dienstbereiche definitiv von einem „Königs-Typ“ geleitet werden müssen, um etwas auf die Beine gestellt zu bekommen.“ Zu oft käme es vor, dass in Gemeinden Leiter durch die Mitglieder der Gemeinde gewählt würden was dazu führt, dass liebevolle „Priester-Typen“ in die Leitung kommen. Oft blockiert das faktisch die „Königs-Typen“ und schafft eine Kultur, in der sie sich über Zeit nicht mehr wohl fühlen und damit das Entfaltungspotential für Gemeinden eingeschränkt sei. Spannend wäre es zu beobachten, wie der Zusammenhang dieser „Rollenbesetzung“ mit dem Wachstum der Gemeinde zusammenhängt. Am Ende würde die Gemeinde ihr „Erlösungspotential“ (ich verwende hier einen gerne gebrauchten Begriff von Bill Hybels) nur weniger entfalten können.

Ob man die Einteilung so vernehmen möchte wie Mark Driscoll es tut, muss jeder selbst wissen. Der Umstand, dass es unterschiedliche Arten von Leitung gibt, ist ja weithin bekannt. Die Frage an uns lautet auch, was für Rollen es braucht (und da kann Driscolls Impuls helfen) und ob in unseren Organisationen die richtigen Leute die notwendigen Rollen ausfüllen.

Einen ähnlichen Ansatz wählt Bill Hybels in dem Beitrag, den ich im Grundkurs Leitung, Teil 6 vorgestellt habe.

Über Lothar Krauss

Ehemann | Vater | Pastor | Blogger | Netzwerker
Dieser Beitrag wurde unter Die Aufgabe der Leitung, Lothars Leiterpost abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.