Egoistische Zweisamkeit: Ersatzreligion Liebe

Bild-von-bilder.n3po.com (1)

Johannes Hartl ist von diesem Artikel in der FAZ absolut überwältigt, wie er auf seiner FB Seite schreibt. „Das Scharfsinnigste und Klarste, was ich seit einiger Zeit in einer Zeitschrift gelesen habe.“ Dem kann ich nur zustimmen. Tim Keller hat das Thema brillant schon vor einiger Zeit in seinem Bestseller „Es ist nicht alles Gott was glänzt“ aufgegriffen. Und nun sehr cool von einem Autor der FAZ der Text! Klasse. Eine Top-Empfehlung. Denn Liebe ist tatsächlich eine Ersatzreligion in unserer Kultur geworden, der sich alles unterwerfen soll … Für alle Verantwortliche, die über Werte, Gott und die Welt nachdenken empfehle ich den Artikel sehr. Hier geht es zum Beitrag.

Bild Quelle u. (c): HIER

Über lotharkrauss

Ehemann | Vater | Pastor | Blogger | Netzwerker
Dieser Beitrag wurde unter Speziell für Pastoren, Tipps im Internet abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Egoistische Zweisamkeit: Ersatzreligion Liebe

  1. Sylvia Klinkebiel schreibt:

    super Artikel! Vor allem das mit den Kindern, die gefragt werden, schon im Kleinkindalter hab ich oft- leider- miterlebt. Und bei mir selbst auch, vor über 50 Jahren ! 😦

  2. Dr. Hans Frisch schreibt:

    Ein sehr interessanter Artikel über eine der vielen Ersatzreligionen – ohne Seitenblick auf echte Religion.

Kommentare sind geschlossen.