Starke Leiter braucht das Land! | Kennzeichen geistlicher Leitung

Starke Leiter braucht das Land! In dieser Woche ist der Leitungskongress von Willow Creek Deutschland mit über 7400 Leuten in Leipzig. Leitung ist ein Thema. Christen sprechen von „Geistlicher Leitung“, denn alle Leitung ist aus der Perspektive des christlichen Glaubens „Geistliche Leitung“. Ob die Leitungsrolle in der Kirche, in der Familie, der Gesellschaft oder im Beruf wahrgenommen wird. Was kennzeichnet „Geistliche Leitung“?

Geistliche Leitung kommt von Gott!

Alles Leiten ist immer ein „abgeleitetes“ Handeln. Weil Gott ist, sind wir. Weil er bevollmächtigt, handeln wir. Ohne IHN geht nichts! Mit IHM alles, was er vorbereitet hat (Epheser 2,10). Wir leben in seiner Welt, atmen seine Luft, trinken sein Wasser, sind mit seinen Geschöpfen zusammengestellt und geben dafür vor Gott Rechenschaft.

Geistliche Leiter prägen die Kultur!

Wir prägen Kultur. Im Raum der Kirche und Gesellschaft. Geistliche Leitung bewirkt immer etwas GUTES, dass die Schöpfung zum Blühen bringt, ihre Würde beachtet und das Leben insgesamt fördert. Sie geschieht aus der Vollmacht Gottes und der Verantwortung vor ihm. Menschen, die sich so von Gott gebrauchen lassen, sind starke Leiter! Sie fürchten Gott mehr als Menschen. Wollen sich nicht selbst erlösen (auch nicht durch einen guten Leitungsjob, Erfolg, Macht, Anerkennung …), sondern leben von der Gnade und Erlösung, die Gott durch Jesus im Evangelium anbietet.

Tim Keller ist so genial begabt, diesen absolut wesentlichen Punkt zu erhellen. Jeder Leiter sollte das tief erfassen, wenn er oder sie ein gesunder, starker und geistlicher Leiter werden will. Hier ein Tipp zum Start dafür 🙂

Geistlicher Leiter wird man durch Gottes Berufung

Gott hat gegeben. Gott ruft. Mose, Abraham, Josef, Propheten, Apostel, Hirten, Lehrer, Leiter, uns … Berufungsberichte finden sich viele in der Bibel und sind Wendepunkte im Leben der Helden Gottes.

Geistliche Leitung geschieht durch Vollmacht

Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen … Das ist das Geheimnis der ersten Jünger, die als Leiter den ganzen Erdkreis aufgewiegelt haben. Einfluss genommen haben. Geistliche Leitung kann nur durch die Vollmacht, die Gott schenkt, geschehen. Eindrücklich sind die Berichte der Bibel, was vom Heiligen Geist erfüllte Führungspersönlichkeiten bewirkt haben.

Geistliche Leitung geschieht nach den Werten von Jesus Christus

Wir können vier Kennzeichen geistlichen Leitens im NT gut sehen …

VORBILD

Das Nachahmen von Vorbildern ist die gängige Art des Lernens in der Zeit des NT! Das ist zunächst die kulturelle Realität, in der das Evangelium seinen Ausgang nimmt. Traditionen bestehen noch nicht, die Apostel „modellieren“ das Evangelium mit ihrem Vorbild.

Petrus 5,2-3 2Hütet die Herde Gottes, die bei euch ist, nicht aus Zwang, sondern freiwillig, Gott gemäß, auch nicht aus schändlicher Gewinnsucht, sondern bereitwillig, 3nicht als die, die über ihren Bereich herrschen, sondern indem ihr Vorbilder der Herde werdet.“

Kor. 11,1: 1 Seid meine Nachahmer, wie auch ich Christi Nachahmer bin!“

Nachahmen aber nicht im Sinn einer Kopie der Biografie des Vorbildes, sondern durch die Anregungen, Motivationen, Werte … des Vorbildes zur eigenen Berufung und Hingabe kommen.

Dienen

Dienende Leitung ist zwar ein Thema in der Wirtschaft geworden, aber von Jesus als Standard im Kontrast zu seiner Kultur gesetzt.

Mk 9,35 „Und er setzte sich, rief die Zwölf, und er spricht zu ihnen: Wenn jemand der Erste sein will, soll er der Letzte von allen und aller Diener sein.“

Für die Griechen war das Dienen minderwertig, unter ihrer Würde.

Macht, Einfluss wird im NT in einer dienenden Gesinnung gelebt. Wenn es Schaden von der Gemeinde abzuwenden gilt, wurde klar Macht gebraucht!

Heiliger Geist

Jesus wurde nach seiner Taufe mit dem Heiligen Geist erfüllt. Immer wieder heißt es von ihm, dass er „erfüllt vom Heiligen Geist“, seiner Berufung nachging. So war das auch bei den Nachfolgern von Jesus von Anfang an. Der Leiter wird immer auf Gottes Wort und Gottes Geist hören wollen. Ganz gleich an welcher Stelle er leitet. Selbst praktische Aufgaben erfordern geisterfüllte Führungskräfte! Bezalel und Oholiab, die Handwerker der Stiftshütte brauchten Gottes Wirken (Weisheit, Verstand, williges Herz! – 2. Mose 31,2-3; 36,1-2) und waren mit dem Heiligen Geist erfüllt. Die „Jerusalemer Tafel“ der Gemeinde sollten Männer voll Heiligen Geistes und Weisheit organisierten (Apostelgeschichte 6,3).

Weisheit

Nicht nur „Power, Vollmacht, Heiliger Geist“. Sondern gleichzeitig Weisheit! Lernende. Kluge Leute, herzenskluge und lebenskluge Verantwortliche, die mit Gott eng unterwegs sind. Es ist kein „entweder – oder“, sondern ein „sowohl als auch“. Wie ein Segelboot: Man braucht Weisheit so ein Boot zu bauen und mit einem Team zu steuern. Aber ohne den Wind geht nichts. Der Außenborder ist billige Kosmetik. Das wahre Potential kommt nur im Zusammenspiel zur Wirkung. Kraft und Weisheit! Solche starken Leiter sind nötig.

Drei Begriffe finden wir im NT für die Tätigkeit der Leitung: Steuermann (1. Korinther 12,28), Vorstehen (Römer 12,8), Hirten (Epheser 4,11; vgl. auch Hesekiel 34). Alle drei Begriffe sind mehrdeutig. Es sind Metaphern, Bilder. Sie müssen im Zusammenhang gelesen und verstanden werden.

Bist DU ein geistlicher Leiter?

Das ist die wichtige, ganz persönliche Frage an alle, die als Christen Verantwortung tragen. Und zwar nicht nur im Raum der Kirche, des „geistlichen Lebens“. Alles Leben ist „geistlich“!!! Ist Gottes Idee, erst möglich durch IHN und letztendlich auf ihn ausgerichtet.

  1. Ist Deine Berufung klar?  (oder versuchst Du Dir Deinen Traum zu erfüllen …)
  2. Bist Du vom Heiligen Geist erfüllt?  (oder von Deinem Ehrgeiz)
  3. Folgst Du als Verantwortlicher Jesus? (oder Dir selbst, anderen Leuten …)
  4. Bist Du ein Vorbild? (Wasser predigen und Wein trinken!)
  5. Bist Du ein Diener? (oder der Chef)
  6. Bist Du weise? (oder einseitig, nachlässig …)
Welcher Punkt ist noch nicht klar? Was könntest Du mit Gottes Hilfe als ersten Bereich anpacken? Gnade ist für uns alle da. Heute kann der erste Schritt zu einer vollmächtigen Leitungsberufung getan werden!

Zur Vertiefung:

  1. Was ist eigentlich Leitung?
  2. Voraussetzungen für Leitende?
  3. Kernaufgaben eines Leiters!
  4. Bin ich ein Leiter?
  5. Schwerpunkte eines Leiters?
  6. 10 unterschiedliche Leitertypen
  7. Der Regelkreis der Führung
  8. Die Führungsspanne
  9. Leiter ausbilden – wie anpacken?
  10. Wie finde ich die richtigen Azubi-Leiter? (1)
  11. Wie finde ich die richtigen Azubi-Leiter? (2)
  12. Leiter in Höchstform!

Über lotharkrauss

Ehemann | Vater | Pastor | Blogger | Netzwerker
Dieser Beitrag wurde unter Die Person des Leiters, Geistliches Wachstum, Lothars Leiterpost abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.